skip to Main Content

Der Sachsenwalder Januar 2022.

Happy New Year

Happy New Year
liebe Aumühlerinnen,
liebe Aumühler,

erneut liegt ein anstrengendes Jahr hinter uns. Das öffentliche und private Leben war fortgesetzt durch die Einflüsse und Beschränkungen der Corona-Pandemie bestimmt. Die Bürowelt hat sich in rasanter Geschwindigkeit dem Homeoffice geöffnet, was erhebliche Anforderungen an die digitale und häusliche Infrastruktur stellt. Handel, Gastronomie und Hotelgewerbe kämpfen mit Öffnungsmodellen. Senioreneinrichtungen, Krippen, Kitas, Schulen und Sportvereine versuchen die staatlichen Auflagen zu meistern; gerade unsere Älteren und Kleinen sind von der Pandemie in besonderer Weise betroffen. Unser besonderer, herzlicher Dank gebührt dem Lehr-, Betreuungs- und Pflegepersonal, das unter oft widrigen Bedingungen Enormes leistet!

Aber auch die Politik war nicht untätig: Die Digitalisierung der Grundschule geht voran, und wir sind im Gespräch mit dem E-Werk Sachsenwald, um den Ausbau des Glasfasernetzes zu beschleunigen. Viele Bauanträge sind bearbeitet und mehrere B-Pläne verabschiedet bzw. vorangebracht worden, die Baumschutzsatzung ist endlich gelockert, die Sanierung des Sport- und Jugendheims des TuS hat begonnen, und der Straßenausbau im Kuhkoppel-Gebiet ist ebenfalls beschlossen. Zusammen mit vielen engagierten Akteuren wird daran gearbeitet, das ramponierte Schulumfeld wieder zu kultivieren. Das Sorgenkind der Gemeinde bleiben
die Finanzen – hierzu bedarf es einer gemeinsamen Lösung aller Fraktionen.

Die UWG wünscht allseits ein gesundes, gutes Jahr 2022!

Ihr Alexander Bargon